Kostenlose Kreditkarte

Eine kostenlose Kreditkarte suchen

Du findest über einen Angebotsvergleich auf dieser Seite die für Dich am besten passende kostenlose Kreditkarte. 

Auch bei einer kostenlosen Kreditkarte können Kosten anfallen

Dass eine Kreditkarte kostenlos ist, bedeutet in jedem Fall, dass Du unabhängig vom Jahresumsatz kein Grundentgelt bezahlst. Das schließt jedoch nicht aus, dass bestimmte Leistungen der Karte mit einem Entgelt belegt sind. Am wichtigsten bei einem Kreditkarten Vergleich sind die Kosten für die Bargeldversorgung am Geldautomaten und das Auslandseinsatzentgelt. 

Je nach Karte sind diese Leistungen ebenfalls kostenlos oder mit Kosten verbunden. Beim Entgelt für den Auslandseinsatz sind Beträge zwischen 1,2 und 1,9 Prozent der Rechnungssumme üblich. Dieser Posten fällt bei Zahlungen innerhalb des Euro-Währungsraumes nicht an.

Achte auf Auslandseinsatzentgelt beim Kreditkartenvergleich

 Bei einigen Kreditkarten entfällt das Auslandseinsatzentgelt zusätzlich in ausgewählten Ländern. Dabei handelt es sich oftmals um die Schweiz und um Norwegen, manchmal auch zusätzlich um Rumänien oder auch um alle EU-Staaten. Wenn Du eine Kreditkarte beantragen möchtest, ist es sinnvoll, dass Du Dir um Deine bevorzugten Reiseziele Gedanken machst. 

Sollten diese in Staaten außerhalb des Euro-Währungsraumes liegen, bevorzugst Du eine Karte, bei der keinerlei Auslandseinsatzkosten anfallen. Der zweite Entgeltposten bei eigentlich kostenfreien Kreditkarten stellen Gebühren für das Geldabheben an einem Automaten dar. Viele Emittenten nennen einen Prozentwert der abgehobenen Summe, wobei sie oftmals einen Mindestbetrag je Automatennutzung festlegen. 


Für einen Teil der Kreditkarten gestaltet sich der Vergleich der Automatenentgelte etwas komplizierter, da Unterschiede zwischen einer Geldabhebung aus Guthaben und einer solchen aus dem Nutzungsrahmen besteht. Unser Kreditkarten Vergleich zeigt Dir auch einige Karten an, bei denen die Bargeldbesorgung zwar nicht generell, aber immerhin für eine bestimmte Anzahl an Vorgängen je Jahr kostenfrei erfolgt. Für den durchschnittlichen Nutzer einer Kreditkarte reichen zehn unentgeltliche Bargeldverfügungen aus. 
 

Weitere Kreditkarten-Unterschiede, die bei einem Vergleich wichtig sind

Wenn Du eine längere Reise planst, reicht der Verfügungsrahmen des Kreditkartenkontos nicht aus, um alle anfallenden Ausgaben mittels der Karte zu begleichen. Du kannst den per Karte bezahlbaren Betrag oft erhöhen, indem Du Geld auf das Kartenkonto einzahlst. Das ist allerdings nicht bei allen Kreditkarten möglich, denn einige Emittenten verbieten die Kontoführung mit Guthaben und überweisen ein solches umgehend zurück. 

Achte deshalb bei Deinem Angebotsvergleich auch darauf, bei welchen Karten eine Erweiterung des Verfügungsrahmens durch Kontoguthaben gestattet ist. Ebenfalls von Bedeutung ist die Dauer des Zahlungszieles. Üblich ist, dass Du einmal im Monat für Deine kostenlose Kreditkarte eine Abrechnung zugestellt bekommst und diese wenige Tage nach der Erstellung vom Konto abgebucht wird. Wenige Kartenemittenten buchen nicht ab, sodass Du selbst auf die pünktliche Überweisung der Kreditkartenabrechnung achten musst. 

Inzwischen sind einzelne Kreditkarten erhältlich, bei denen die Abrechnung alle vierzehn Tage statt einmal je Monat erfolgt, sodass sich das Zahlungsziel verkürzt. Auf der anderen Seite existieren auch Karten, bei denen Du nach der monatlichen Umsatzabrechnung nicht wenige Tage, sondern mehr als vier Wochen lang Zeit zum Kontoausgleich hast. 

 

KreditkartenvergleichWie wichtig sind Versicherungen und Bonusprogramme beim Kreditkartenvergleich?

 

Ob Dir Versicherungen über die Kreditkarte wichtig sind, richtet sich nach Deinem bestehenden Versicherungsschutz. Falls Du mit Deiner Partnerin beziehungsweise Deinem Partner noch nicht zusammenlebst und Dir die Reiseversicherungsleistungen wichtig sind, solltest Du eine Kreditkarte beantragen, bei welcher deren Schutz für alle Reiseteilnehmer gilt. 

Das trifft auf einen kleinen Teil der Angebote vor. Häufiger ist die Einschränkung des Versicherungsschutzes auf die mit Dir in einem Haushalt lebenden Personen. Die Einkaufsversicherung für hochwertige Waren ist hingegen in zahlreichen Kartenverträgen enthalten. 

Gebührenfreie Zweitkarte

Das Angebot auf eine ebenfalls gebührenfreie Zweitkarte ist weniger wichtig, da die zweite Person, an die Du diese abgeben würdest, ebenso gut eine eigene kostenlose Kreditkarte beantragen kann. 

Auch die Kosten einer Teilzahlung der Kreditkartenabrechnung musst Du bei einem Kreditkarten Vergleich nicht unbedingt berücksichtigen. Da dieser Kredit noch teurer als der Dispo ist, solltest Du die Kartenabrechnung immer in einer Summe begleichen. Wenn die kostenlose Kreditkarte mit einem Bonusprogramm verbunden ist, bietet sie Dir einen Zusatznutzen. Wichtiger als die möglichen Prämien ist aber, dass bei Deinem üblichen Nutzungsverhalten tatsächlich keinerlei Kosten anfallen.
 
Kreditkarte inkl. kostenlosem Girokonto findest du ebenfalls bei uns auf der Seite.